Allstars holen einen Punkt im Spitzenspiel

Treffer für die Allstars: Mike Winkelmann erzielt eins seiner sechs Tore
Treffer für die Allstars: Mike Winkelmann erzielt eins seiner sechs Tore

Das war feinste Altherrenhandballkost, was die zahlreichen Zuschauer am Samstagabend im Spitzenspiel der Regionsoberliga zwischen dem TSV Barsinghausen und dem Ligaprimus HSG Langenhagen zu sehen bekamen. Nach 60 hochklassigen und teilweise dramatischen Minuten hieß es am Ende leistungsgerecht 31:31.

Von Beginn an bestimmten beide Angriffsreihen das Geschehen. Eine 5:3 Führung (8.) der Allstars glichen die Gäste binnen kurzer Zeit zum 6:6 aus. Die nächsten Minuten sollten aber der Beckmanntruppe vom Ziegenteich gehören. Der variantenreiche Angriff traf in dieser Phase nach Belieben. Die Folge war eine 11:8 Führung (15.).

Bis zum 14:11 hielt die Dreitoreführung, doch die Gäste aus der Flughafenstadt kamen mit viel Tempo sowie Toren aus der zweiten Welle zurück und erzielten den 14:15 Anschlusstreffer (26.). In  dieser Phase bekam die Deckung des TSV keinen Zugriff auf den starken Angriff der Gäste.

Beim Gang in die Kabinen hieß es 18:17 für die Mannschaft um Allstarskapitän Bjarne Ries.

Nach dem Wiederanpfiff erhöhte Mike Winkelmann auf 19:17. Bis zum 23:23 (41.) agierten beide Teams bei stetig  wechselnder Führung auf Augenhöhe. Die Allstars hatten in dieser Phase mit zahlreichen Zeitstrafen zu kämpfen. Der Serienmeister aus Langenhagen bestimmte nun das Geschehen und erzielte beim 25:23 (45.) erstmalig eine Zweitoreführung. Als auf Seiten des TSV Spielmacher Björn Ludewigs in der 48. Minute nach einem Foul die Rote Karte sah, schien die Partie endgültig für die HSG gelaufen zu sein.

Angetrieben von den lautstarken „TSV, TSV“-Gesängen von der Tribüne kämpften sich Arnd Gaulke & Co. zurück in die Partie und erzielten den Ausgleich zum 26:26 (50.). Unentschieden, 28:28, hieß es in der 55. Minute als die Gäste mit einem Doppelschlag erneut mit zwei Tore in Führung gingen. Doch die Moral  der Deisterstädter war an diesem Abend nicht zu brechen.

Hans-Peter Beran und Mike Winkelmann schafften den Ausgleich zum 30:30. In den verbleibenden drei Minuten hielt es niemand mehr auf den Sitzen, die Glück-Auf-Arena „kochte“. Erneut die Führung für die Gäste, doch der Teamchef der Allstars, Jupp Beckmann erzielte den umjubelten Ausgleich zum 31:31.

Eine Glanzparade vom überragenden TSV Keeper Oliver Beggel in der letzten Minute verschaffte der Deistertruppe den letzten Angriff, doch der Wurf des TSV in der letzten Sekunde verfehlte denkbar knapp das Langenhagener Gehäuse.

„Das war Werbung für feinsten Altherrenhandball von beiden Mannschaften“, so der Pressesprecher Björn Ludewigs nach dem Spiel. „Wir haben heute nicht nur eine unglaubliche Moral  bewiesen, sondern auch gezeigt, wozu wir spielerisch noch in der Lage sind. Ein besonderer Dank geht an die Zuschauer, insbesondere an die Spieler der 2. Herren des HV Barsinghausen, die uns mit ihrer lautstarken Unterstützung immer wieder nach vorne getrieben haben“, so Ludewigs weiter.

Nach der Partie folgten die Gäste der Einladung der Allstars zu Gyros-Pita und Ponybrause. Ein toller Handballabend ging dann in den Räumen der Glück-Auf-Arena zu Ende. So macht Altherrenhandball für Spieler, Fans und Freunde Spaß.

Für die Allstars spielten: Kalle Gremmer und Oliver Beggel im Tor, Björn Ludewigs 7/2, Mike Winkelmann 6, Bjarne Ries 5, Arnd Gaulke 5/2, Lorenz Hecht 3, Hans-Peter Beran 2, Jörg Beckmann, Martin von Berckefeldt und Rüdiger Bargmann je 1, sowie Jörg Dühring und Thomas Wolf im Feld.

BL