Allstars patzen im letzten Saisonspiel

Trug sich fünfmal in die Torschützenliste ein – Allstar-Shooter Arnd Gaulke (c) Foto Zehrfeld

Eine unerwartete 18:22-Niederlage kassierten die Altherrenhandballer des TSV Barsinghausen am letzten Spieltag der Regionsoberliga beim TUS Vinnhorst. Der TUS hatte nach 60 ausgeglichenen Minuten den längerem Atem und könnte sich in den letzten zehn Minuten der Partie entscheidend absetzen und siegte verdient.

Die Allstars, die stark ersatzgeschwächt ohne die Rückraumakteure Florian Günzl, Rüüd Bargmann und Lorenz Hecht an den Mittellandkanal gereist waren, verschliefen den Beginn der Partie völlig und lagen in der 14. Minute mit 8:3 hinten.

Die anschließende Auszeit von TSV Coach Tessy Schieb rüttelte die Bergbaustädter anscheinend wach, denn die nächsten Minuten gehörten den Allstars. Binnen weniger Minuten glich man zum 8:8 (21.) aus. Bis zum Pausenpfiff durch den souverän leitenden Unparteiischen passierte nicht mehr viel, so dass zur Halbzeit leistungsgerecht 11:11 hieß.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit agierten beide Teams nahezu auf Augenhöhe. Die Führung wechselte ständig, aber keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Björn Ludewigs erzielte in der 53. Minute den Ausgleich zum 18:18 – es sollte der letzte Saisontreffer der Allstars sein. Eine Auszeit des TUS brachte dann die Entscheidung. Während die Allstars reihenweise beste Chancen vergaben, war die Truppe aus dem Norden Hannovers konsequent und nutzte jede Gelegenheit zum Torerfolg, während der TSV bis zum Abpfiff keinen Treffer mehr erzielte. So siegte Vinnhorst am Ende verdient mit 22:18.

Ein Sprecher der Allstars sagte nach dem Spiel mit einem Augenzwinkern: „Vielleicht eine Niederlage mit Auge, denn mit einem Sieg wären wir vermutlich Zweiter geworden und hätten in der kommenden Woche das sportlich eher bedeutungslose Final Four spielen müssen.“

Ausdrücklich zu erwähnen ist die Tatsache, dass beide Teams eine ausgesprochen faire Partie ablieferten. Die Spiele der vergangenen Jahre waren geprägt mit Nicklichkeiten, Diskussionen und zunehmender Härte.

Durch diese Niederlage belegen die Deister Allstars am Ende mit 17:11 Punkten Rang 4 der Tabelle. Die Verantwortlichen ziehen ein durchweg positives Fazit zum Ende der Saison, auch aufgrund der Tatsache,  dass trotz zunehmenden Alters die Mannschaft weitestgehend von Verletzungen verschont blieb, auch wenn die Erkrankung von Markus Koch alle tief getroffen hat.

Derweil laufen die letzten Detailplanungen für die Abschlussfahrt der Mannschaft nach Cala Ratjada Ende Mai. In die Vorbereitung für die kommende Saison wird die Mannschaft vermutlich im August mit einem Höhentrainingslager am Bungsberg in Schleswig-Holstein gehen.

Für den TSV spielten Mirko Skeretsch und Kalle Gremmer im Tor, Arnd Gaulke und Mike Winkelmann je 5, Jens Coring 4/2, Björn Ludewigs 3, Mathias Jantze 1, sowie Bjarne Ries, Hans-Peter Beran und Jörg Düring  im Feld.

 

BL