Allstars siegen beim Skeretsch-Debüt

Trug sich siebenmal in die Torschützenliste ein – Mike Winkelmann

Im letzten Spiel des Jahres gewannen die Deister Allstars in der Regionsoberliga mit 25: 22 beim Hannoverschen SC.

Dabei trug Mirko Skeretsch erstmals nach 15 Jahren wieder das Trikot des TSV und feierte einen gelungenen Einstand zwischen den Pfosten.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in der Meisterschaft hatte sich die Schieb-Truppe beim Oldie-World-Cup in Berlin neues Selbstvertrauen geholt.

Von Beginn bestimmten die Allstars das Geschehen. Mathias Jantze sorgte beim 6:2 (10.) erstmals für eine Viertoreführung. Die Deckung des TSV agierte beweglich und hochkonzentriert.

Zwischen den Pfosten stand mit Mirko Skeretsch ein sicherer Rückhalt. Auch im Angriff lief es im Vergleich zu den vergangenen Wochen deutlich besser. Besonders Florian Günzl schoss sich in dieser Phase den Frust der vergangenen Partien von der Seele.

In der 20. Minute hieß es 11:5 für die Gäste vom Deister. Im Gefühl der sicheren Führung wechselte Coach Tessy Schieb munter durch und gab allen Spielern ihre Einsatzzeit. Verfrüht wie sich herausstellen sollte, denn der HSC kam zurück ins Spiel und verkürzte kurz vor der Pause auf 12:13.

Mit einer 14:12 Führung gingen die Deisterstädter anschließend in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff waren die Mannen um Kapitän Bjarne Ries mit ihren Gedanken wohl eher beim Dresdner Christstollen und bei der Weihnachtsgans als auf der Platte des Handballfeldes, denn binnen weniger Minuten drehte der HSC die Partie. Beim 17:14 (42.) für die Gastgeber zog der TSV-Coach die Grüne Karte.

Die richtige Maßnahme wie sich schnell herausstellen sollte, denn der TSV fand zurück ins Spiel. Mike Winkelmann erzielte beim 17: 17 (45.) den Ausgleich. Im Tor der Allstars glänzte jetzt Kalle Gremmer mit einigen spektakulären Paraden und im Anfgriff kehrte die alte Treffsicherheit zurück.

Als Martin von Berckefeldt in der 55. Minute nach einem pfeilschnellen Konter auf 24:19 erhöhte, war die Partie zu Gunsten der Gäste entschieden.

Am Ende hieß es 25:22 für die Allstars, die anschließend die Heimriese in den tief verschneiten Deister antraten.

Für den TSV spielten Mirko Skeretsch und Kalle Gremmer im Tor, Mike Winkelmann 7, Florian Günzl 5, Björn Ludewigs 5/2, Mathias Jantze und Martin von Berckefeldt  je 3, Rüdiger Bargmann und Bjarne Ries je 1, sowie Lorenz Hecht, Thomas Wolf, Jörg Dühring und Hans-Peter Beran im Feld.

 

BL