Deister Allstars auf Europatournee

Batzen-Cup
Batzen-Cup 2016

„Europa wir kommen“ – so lautet das Motto der Altherrenhandballer des TSV Barsinghausen, wenn die Mannschaft am Donnerstag, den 17. November nach Bozen in Südtirol reist.

Die Qualität der Traditionstruppe vom Deister hat sich mittlerweile über Osteuropa bis zu den Alpen herumgesprochen. Die Mannschaft von Teamchef Jörg Beckmann erhielt eine Einladung des SSV Bozen, dem mehrfachen Italienischen Meister aus den 80er Jahren. Der heimische SSV richtet mit seiner Traditionsmannschaft, den Rohdiamanten Bozen, anlässlich deren 25 jährigen Jubiläums das Turnier „BATZEN-CUP“ aus.

Der Kontakt zu den Rohdiamanten kam vor drei Jahren beim Oldie-World-Cup in Berlin zu Stande.

Insgesamt werden zehn Teams aus Deutschland, Österreich und Italien an dem Turnier teilnehmen. Die Deister Allstars bekommen somit erneut die Gelegenheit, den feinen Calenberger Landhandball auf internationaler Ebene zu präsentieren und die Vereinsfarben des TSV Barsinghausen diesmal am Rande der Dolomiten zu vertreten.

Das Turnier wird am Samstag, den 19.November in der altehrwürdigen Gasteiner-Halle, der Stadthalle von Bozen, ausgetragen. Bereits in der Vorrunde trifft die Beckmanntruppe auf hochkarätige Gegner wie die Roma Trionfale und den UHC Salzburg. Beides sind Topteams auf der europäischen Altherrenhandballbühne.

Schon seit einigen Tagen berichten die regionalen Medien in Südtirol ausführlich von diesem sportlichen Event. Der Pressesprecher der Allstars Björn Ludewigs bestätigte bereits erste Interviewwünsche, sowie von Anfragen zu TV Auftritten bei den heimischen TV-Sendern. Besonders begehrt bei den Fernsehanstalten ist Teamchef Jupp Beckmann.

„Man scheint heiß und neugierig auf uns zu sein“, so  Pressesprecher Ludewigs.

Am Donnerstag wird sich die gesamte Delegation, die aus 13 Allstarmitgliedern und einem zusätzlichen Funktionär besteht, auf den Weg Richtung Süden machen. Geplant war, mit einer Chartermaschine von Hannover nach Bozen zu fliegen. Allerdings lässt der Bozen International Airport keine Starts und Landungen von Maschinen der Airbusklasse A319 zu, so dass das Management gezwungen war umzuplanen.

Der gesamte Tross der Deister Allstars wird am Donnerstagmorgen mit einem extra eingesetzten ICE, sowie einem Eurocity die Reise in Südtiroler Metropole antreten.

Die Ankunft in Bozen ist für Donnerstagabend geplant. Untergebracht ist das Calenberger Starensemble im Hotelressort Chrys, wo im Anschluss ein leichtes Abendessen für die Spieler vorbereitet ist. Am Freitag beginnt unter Aufsicht des Trainerstabes die sportliche Akklimatisierung in der Höhenluft von Bozen.

Das Management wird sich um 18.00 Uhr auf der offiziellen Pressekonferenz im Hotel  zur Situation in der Mannschaft äußern. Direkt im Anschluss hat der Veranstalter alle Mannschaften zur offiziellen Begrüßung zum „Aperitivo Lungo“ ins La Vecchia in Bozen geladen.

Zu den sportlichen Zielen bei dem Turnier lässt sich Teamchef Beckmann derweil nicht in die Karten gucken. „Uns liegen mehr die rustikalen, osteuropäischen Gegner. Dieser feine und filigrane Handball, der in den Alpenländern bevorzugt wird, kommt unserer körperbetonten Spielweise nicht entgegen“, so der Teamchef. „Sicherlich wollen wir etwas Zählbares mitnehmen“, so der Teamchef mit einem breiten Grinsen im Gesicht.

Ein Hinweis noch auf Bitten des Veranstalters: Aufgrund des zu erwartenden großes Zuschauerinteresses und der Anreise diverser Medien wird die Bozener Innenstadt bereits am Samstagmorgen ab 6.00 Uhr weiträumig abgesperrt. Zuschauer aus Deutschland werden gebeten, nicht über die Brennerautobahn nach Bozen anzureisen.

Download: Turnierbroschüre Batzen-Cup 2016

 

 

BL