Spielbericht: Allstars – HSC 28:16 (12:5)

Deister Allstars biegen auf die Zielgerade ein

Das vorletzte Heimspiel der laufenden Saison beendeten die Alten Herren des TSV Barsinghausen mit einem souveränen 28:16 (12:5) Heimerfolg über den Hannoverschen SC. Sicher und konsequent spielten die Männer vom Deister zwei weitere Punkte auf dem Weg ins Final Four ein.

Mit einer kompakten und konsequenten 6:0 Abwehrformation zogen die Allstars dem HSC bereits früh den Zahn. Schnell auf den Beinen und mit großer Raumabdeckung zwangen die TSV Männer die Gegner immer wieder zu schwachen Abschlüssen und Würfen, die für Olli Beggel im Tor ein gefundenes Fressen waren. Die daraus resultieren Ballbesitze konnten hervorragend in die erste Welle umgesetzt werden und von Mike Winkelmann (siehe Foto) konsequent genutzt werden. Lediglich ein technischer Leckerbissen zum 8:3 landete in der ersten Hälfte nicht im gegnerischen Kasten, ansonsten war Winkis Quote tadellos.

Nach der Halbzeitpause legte der TSV richtig los. Mit einer bärenstarken Abwehrleistung und einem 7:0 Lauf zum 19:5 war nach 40 Spielminuten der Fisch in der Barsinghäuser Halle geputzt. Der TSV wechselte jetzt munter durch, verteilte die Last und brachte das Spiel sicher und souverän nach Hause. Im Anschluss an das Spiel gab es im Vorraum der Halle noch ein geselliges Beisammensein der Mannschaften mit den reichlich anwesenden Zuschauern.

Am nächsten Wochenende reisen die Allstars zum Nachbarn und Tabellenzweiten HSG Schaumburg-Nord. Zum sichereren Erreichen des Final Fours benötigen die TSV Spieler noch einen Punkt aus den letzten drei Spielen.

Die Allstars spielten wie folgt: Kalle Gremmer und Olli Beggel im Tor; Mike Winkelmann 14, Bjarne Ries 6 (1/2), Markus Koch 1, Jörg Dühring, Ralf Hübner 1, Martin von Berckefeldt 2, Jörg Beckmann 2, Steffen Beran 2, Lorenz Hecht und Thomas Wolf im Feld.

(JB)