Deister Allstars verpassen Überraschung in Sehnde

War fünfmal erfolgreich – Florian Günzl (c) Foto Zehrfeld

Mit einer knappen 23:21 Niederlage im Gepäck beim neuen Tabellenführer der Regionsoberliga, kehrten die Altherrenhandballer des TSV Barsinghausen am Samstagnachmittag an den Deister zurück. Bis zur 38.Minute führten die Gäste um Chefcoach Tessy Schieb, ehe in der verbleibenden Spielzeit den Allstars die Kräfte ausgingen und der Favorit aus Sehnde sich durchsetzen konnte.

Die taktische Marschrichtung der Gäste war klar. Lange und geduldige Angriffe spielen, und die sich bietenden Chancen bestmöglich nutzen, um nicht in das mörderische Tempogegenstossspiel der Gastgeber zu geraten. Beim 6:6 (15.) agierten beide Teams auf Augenhöhe. Die Abwehr des TSV mit einem bärenstarken Mirko Skeretsch zwischen den Posten stand blendend, und die Gastgeber mühten sich vergebens Treffer aus dem gebundenen Angriffsspiel zu erzielen. Ab der 20.Minute wurden die Allstars immer stärker. Im Angriff war es die Achse Bjarne Ries, Florian Günzl und Mathias Jantze am Kreis, die die Abwehr des TVE nicht in den Griff bekam. Plötzlich führten die Gäste mit 12:10 (25.) Beim Pausenpfiff hieß es schließlich 14:12 für die Bergbaustädter.

Bis zum 16:14 (38.) konnten die Allstars die knappe Führung verteidigen. Zusehens kamen die Gastgeber, die im Schnitt 10 Jahre jünger waren als die Allstars besser in die Partie und drehten das Spiel binnen weniger Minuten. Arnd Gaulke erzielte beim 19:19 (50.) letztmalig den Ausgleich für den TSV, bei dem jetzt deutlich sichtbar die Kräfte nachließen. Der TVE setzte sich beim 22:19 (52.) entscheidend ab und entschied letztendlich die Partie nicht unverdient  für sich. Am Ende hieß es 23:21 für den neuen Tabellenführer, der über ein unerschöpfliches Repertoire  an Spielern verfügt, die u.a. in dieser Saison auch schon in der Landesliga aktiv waren.

Für die Deister Allstars geht es 14 Tagen gegen den Hannoverschen SC. Im letzten Heimspiel der Saison soll dann der 3.Platz, der das anvisierte Saisonziel ist, wieder belegt werden.

Für den TSV spielten Mirco Skeretsch u Kalle Gremmer im Tor, Florian Günzl  5, Arnd Gaulke 5/3, Mike Winkelmann u Mathias Jantze je 3, Bjarne Ries u Jens Coring je 2, Björn Ludewigs 1, sowie Thomas Wolf und Jörg Düring im Feld.

 

BL