Final 4 – Ein Ausblick

Am 18. April findet in Langenhagen erstmalig das Final4 der Alten Herren in der Handballregion Hannover (HRH) statt. Die vier besten Altherrenmannschaften Hannovers qualifizierten sich für dieses Turnier und ermitteln den Regionsmeister der Alten Herren.

Aus der Staffel 1 schaffte es die HSG Langenhagen, die ohne Verlustpunkt Staffelsieger wurde. Als zweiter zog die Altherrenyoungstertruppe der HSG Schaumburg Nord in das Feld der besten Vier ein.

In der Staffel 2 ließen die Deister Allstars der Konkurrenz keine Chance und gaben, wie die HSG Langenhagen in der Vorrunde keinen Punkt ab. Spannender war der Kampf um den zweiten Platz. Hier schaffte es letztendlich der langjährige Wegbegleiter der Allstars, der VFV 87 Hainholz ins Final4.

Im Halbfinale kommt es zu folgenden Begegnungen.

14.00 Uhr HSG Langenhagen – VFV 87 Hainholz

16.00 Uhr TSV Barsinghausen – HSG Schaumburg Nord

Anschließend ermitteln die Gewinner der beiden Halbfinals im Endspiel den Regionsmeister Alte Herren.

Als großer Favorit tritt der Gastgeber, die HSG Langenhagen an. Zudem genießt der zehnfache Titelträger den Heimvorteil in der Sporthalle an der Leibnizstraße. Im Halbfinale wartet mit dem Underdog aus Hainholz der vermutlich leichteste Gegner auf den Favoriten.

Für die routinierten und gewichtigen Jungs vom Deister bleibt nach den zuletzt geplatzten Transfers (wir berichteten) vermutlich nur die Außenseiterrolle. Bereits im Halbfinale wartet mit der HSG der Geheimfavorit auf den Titel. In den nächsten Tagen werden wir etwas detaillierter auf die einzelnen Mannschaften eingehen und sie vorstellen.

Für die Fans der Allstars, die mit der Deutschen Bahn anreisen wollen, teilt das Management mit, dass um 12.51 Uhr ein Sonderzug ab Barsinghausen eingesetzt wird.

(BL)