Geglückter Saisonstart für die Deister Allstars

Allstars vs. Vinnhorst 23:17 (13:11)

Daniel Zimmer
Guter Einstand im Allstars-Tor: Neuzugang Daniel Zimmer

Zu einem ungefährdeten 23:17 Erfolg kamen die Altherrenhandballer des TSV Barsinghausen zum Saisonauftakt gegen den TUS Vinnhorst. Auch wenn die Angriffsmaschinerie der Deisterstädter noch viel Sand im Getriebe hatte, so war der Sieg niemals gefährdet und auch in der Höhe verdient.

Markus Koch war es nach schönem Anspiel von Lorenz Hecht vorbehalten, das erste Tor der Saison zu erzielen und seine Farben in Führung zu bringen. Bis zum 4:4 Mitte der ersten Halbzeit agierten beide Teams auf Augenhöhe.

Zwei Paraden vom Debütanten Daniel Zimmer zwischen den Pfosten der Allstars, und daraus resultierend zwei Tempogegenstoßtreffer durch Mike Winkelmann, sowie ein Treffer des Rückkehrers Rüüd Bargmann brachten den TSV mit 7:4 in Front.

Doch die Gäste nutzen immer wieder geschickt die Lücken in der Barsinghäuser Defensive und blieben auf Tuchfühlung. Beim 10:7 (23.) durch Arnd Gaulke schienen sich die Gastgeber etwas absetzten zu können, doch die Mannschaft vom Mittellandkanal schlug eiskalt zurück und glich zum 10:10 (27.) aus.

In dieser Phase merkte man deutlich das Fehlen von Allstarskapitän Bjarne Ries, der in diesem Spiel das Coaching übernahm. Im Angriff agierte man viel zu statisch und ohne Ideen. Eine Zeitstrafe kurz vor der Pause nutzen dann Ludewigs & Co. zu einer 13:11 Pausenführung.

Mit deutlichen Vorgaben kamen die Allstars aus der Kabine. Ein überragender Torwart Olli Beggel leitete mit einigen Paraden gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit die Vorentscheidung ein. Bis zur 40. Minute zogen die gewichtigen Deisterstädter auf 17:11 davon. Damit war die von beiden Seiten sehr fair geführte und von den beiden Unparteiischen Schiedsrichtern gut geleitete Partie entschieden.

Teamchef Jörg Beckmann (für alle etwas überraschend mit der Nr. 13 auf dem Spielberichtsbogen eingetragen) griff jetzt selbst in die Partie ein, und auch alle anderen Spieler kamen zu ihren Einsatzzeiten.

„Bis zum nächsten Wochenende gilt es an der Abschlussquote vor dem Tor zu arbeiten, denn insbesondere in der zweiten Halbzeit ließen wir eindeutig zu viele klare Chancen liegen“, so Interimscoach Bjarne Ries.

Für die Allstars spielten: Daniel Zimmer und Oliver Beggel im Tor, Mike Winkelmann 6, Björn Ludewigs 5/3, Markus Koch und Arnd Gaulke je 4, Jörg Beckmann , Rüdiger Bargmann, Hans-Peter Beran und Martin von Berckefeld je 1, sowie Jörg Dühring und Lorenz Hecht.

BL