Bozen war erst der Anfang: Allstars künftig in europäischer Superliga OESL am Ball

Jetzt ist es raus: Die Zeit der Deister Allstars in der Handballregion Hannover endet mit Ablauf dieser Saison.

Stattdessen werden die Altherrenhandballer des TSV Barsinghausen ab September in der neugegründeten Oldie-Europe-Super-League (OESL) unter dem Deckmantel der Europäischen Handball-Föderation (EHF) an den Start gehen. Dimitri Antonov, Chef der OESL, bestätigte dies heute auf Nachfrage diverser Medien.

Die Spielplanquerelen und der reihenweise Rückzug resignierender gegnerischer Mannschaften in den letzten Jahren haben der Beckmanntruppe den Spaß am hiesigen Handball genommen, so dass das Angebot der OESL zum richtigen Zeitpunkt kam.

Erste Gespräche über die OESL-Teilnahme der Allstars wurden beim Oldie-Cup Ende letzten Jahres in Bozen geführt. Danach ist lange und intensiv über die Konditionen verhandelt worden, bis letztendlich auch die letzte Hürde aus dem Weg geräumt wurde: eine notwendige Bürgschaft, die die Grundlage für eine OESL-Lizenz darstellt, wird nun von der Stadtsparkasse Barsinghausen übernommen.

Insgesamt zwölf Teams (darunter auch die Handballikonen aus Barcelona, Kopenhagen, Paris und Bozen) werden den Vereinseuropameister der Handballoldies ermitteln. Deutschland wird von den Allstars vertreten, die mit ihrem Konzept Wettbewerber wie die Altherrenmannschaften von Kiel und Gummersbach ausstachen. 

Am 16. September diesen Jahres erwarten die TSV-Handballer am ersten Spieltag der neuen Europäischen Superliga die Gäste von Croatia Zagreb aus Kroatien in der heimischen Glück-Auf-Arena. „Sicherlich kein leichter Gegner, aber die Kroaten werden schon merken, dass wir auch Abwehr spielen können“, so Pressesprecher Björn Ludewigs.

Die weiteste Reise dürfte das Starensemble vom Deister haben, wenn es im Dezember nach Sibirien zum Gastspiel in Nowosibirsk geht.

„Mit der Superliga kommt sicher eine Mammutaufgabe auf das Management der Deister Allstars zu, der wir uns aber gern stellen wollen“, so Ludewigs. „Wir sind sehr froh, dass wir dabei nicht allein sind, sondern auch das Sporthotel Fuchsbachtal als offiziellen OESL-Unterkunftspartner aktiv in die Planungen mit einbeziehen können. Zudem berät die Stadt Barsinghausen aktuell, ob sie im Rahmen der Aktion ‚Alter, nein danke – Seniorensport darf Spaß machen‘ die Schirmherrschaft über die Heimspiele übernimmt.“

Der genaue Terminierung der Spiele wird bis zum 30.06.2017 abgeschlossen sein. Dauerkarten für die OESL-Heimspiele können aber bereits ab dem 01.04.2017 an allen bekannten Vorverkaufsstellen und in der TSV-Geschäftsstelle erworben werden.

 

BL