Mit taktischem Geschick und Krampf zum Sieg

Portrait Kalle Gremmer
Starker Rückhalt – Allstar-Keeper Kalle Gremmer

Nach zuletzt 1:5 in Punkten in Folge konnten die Deister Allstars die erste Partie zum Start in die Rückrunde der Regionsoberliga Alte Herren gewinnen. Beim TUS Vinnhorst gab es am vergangenen Sonntag einen 21:16 Erfolg.

Von Beginn an agierten beide Teams absolut auf Augenhöhe. Obwohl Teamchef Beckmann nach der Rückkehr von Kapitän Bjarne Ries im Rückraum wieder mehr Alternativen hatten, taten sich die Allstars schwer gegen die kompakte Deckung der Gastgeber.

Spielerisch lief bei den Deisterstädtern im ersten Spielabschnitt nicht viel zusammen. Nur gut, das der TSV in der Deckung recht kompakt stand und mit Kalle Gremmer einen sehr starken Keeper zwischen den Pfosten hatte. 

Leistungsgerecht mit 9:9 ging es zur Halbzeit in die Kabinen.

„Mehr Übergänge und Geduld“, forderte Teamchef Jupp Beckmann in der Pausenansprache von seinen Spielern. Nach Wiederanpfiff zunächst das Gleiche Bild. Die Allstars verzettelten sich in Einzelaktionen und taten sich im Angriff entsprechend schwer die Treffer zu erzielen. Bis zum 13:13 (43.) blieb die Partie ausgeglichen. Im Anschluss gelang dem TSV beim 15:13 erstmals eine Zweitoreführung.

Die gab den Gästen mehr Sicherheit, zumal die Gastgeber nun konditionell abbauten. Fünf Minuten vor dem Ende hieß es 19:16 für die Allstars. Der TUS nahm eine Auszeit und versuchte es im Anschluss mit einer offensiven Abwehr gegen die Beckmanntruppe. Doch einer souveräner Oliver Beggel im Tor und die nötige Geduld im Angriff bescherte den Gästen am Ende einen 21:16 Sieg.

Für den TSV spielten Kalle Gremmer, Oliver Beggel und Daniel Zimmer (n.e.) im Tor, Björn Ludewigs 6/6, Markus Koch und Mike Winkelmann je 4, Hans Peter Beran 3, Bjarne Ries und Arnd Gaulke je 2, sowie Rüdiger Bargmann, Jörg Dühring, Thomas Wolf und Jupp Beckmann im Feld.

BL