Verdiente Niederlage im Schaumburger Land

HSG Schaumburg II
HSG Schaumburg II

Mit einer verdienten 27:30-Niederlage im Gepäck kamen die alten Herren des TSV Barsinghausen von ihrer Auswärtsreise ins Schaumburger Land zurück an den Deister.

Mit fast voller Kapelle traten die Deister Allstars bei der HSG Schaumburg-Nord an. Man hatte sich viel vorgenommen in diesem Nachbarschaftsderby. Doch gerade die Allstars-Offensive kam am Sonntagmittag nicht wirklich in Tritt. Während man in der Abwehr recht ordentlich stand, gelang im Angriff wenig. Einfache technische Fehler luden die Schaumburger immer wieder zu erster und zweiter Welle ein, so dass beim Halbzeitstand von 11:16 die Messe bereits gelesen war.

Im zweiten Spielabschnitt wurde es kaum besser. Die Allstars schmissen die Bälle reihenweise weg und Schaumburg versenkte souverän. Als der Nachbar mit 8 Toren nach 40 Minuten weg war bahnt sich ein Debakel an.

Doch die Kräfte der  HSG ließen nach. Die TSV-Jungs wurden jetzt endlich wach und kämpften sich Tor für Tor heran. Karsten Ries hatte nach 52. Spielminuten den Anschlusstreffer auf der Hand – er scheiterte freistehend am Pfosten.

„Wir hätten einfach wie vorher abgesprochen nur unseren Job machen müssen, dann wäre was drin gewesen. So scheitern wir an uns selber,“ so Teamchef Jörg Beckmann nach dem Spiel.

Jetzt ist 8 Wochen Pause für die Allstars. Am 17.November geht es für die Jungs vom Deister zum internationalen „Batzen-Cup“ nach Bozen in Italien, um die Spielpause zu überbrücken.

 

JB